Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.

Synchiropus splendidus - Mandarin Leierfisch (Paar)

EUR 49,80

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 1 kg

Aktuell nicht auf Lager. Artikel wird für Sie bestellt.

Leider ist dieser Artikel nicht vorrätig. Wenn Sie möchten informieren wir Sie, wenn der Artikel wieder verfügbar ist.
Bitte geben Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse an, Sie erhalten dann eine E-Mail um die Benachrichtung zu bestätigen.


Art.Nr. FI_006_01-P


5.0 von 5 Sternen

Beispielbild. Sie erhalten ein Männchen und ein Weibchen.

  Mehr Details

Produktbeschreibung

Synchiropus splendidus - Mandarin Leierfisch (Paar)

Aquarienhaltung von Synchiropus splendidus

Der Mandarin-Leierfisch Synchiropus splendidus (auch unter dem Synonym Pterosynchiropus splendidus bekannt) ist ein wunderschöner Fisch, der durch seine leuchtend bunten Farben und sein geradezu psychedelisches Muster begeistert. Die Fische sind robust und wenig afällig für Krankheiten, sollten aber erst in gut eingefahrene Aquarien eingesetzt werden.

Die Füttterung des Mandarinfisches stellt die größte Herausforderung bei der Haltung dar. Der Leierfisch ernährt sich von Würmern und anderen Wirbellosen, die er vom Boden und den Steinen pickt. Anderes Futter wird zu Anfang oft nicht angenommen. In älteren, ausreichend großen Becken finden die Fische aber genug Plankton als Futter, vor allem wenn man die Vermehrung der Mikroorganismen mit Staubfutter oder Phytoplankton anregt. Mit der Zeit nehmen die Mandarinfische dann aber oft von alleine auch Frostfutter und teilweie sogar Granulat an. Wenn man Synchiropus splendidus gezielt an Ersatzfutter bringen möchte, bietet sich eine direkte Fütterung mit einer Pipette oder Spritze an. Gute Erfahrungen haben wir hierbei vor allem mit Lobstereiern, Artemia und Calanus gemacht.

Wir empfehlen eine Beckengröße ab ca. 300l für ein einzelnes Tier oder 500l für ein Paar.

Zucht von Mandarinfischen

Das Geschlecht von Synchiropus splendidus läßt sich leicht bestimmen. Männchen haben eine höhere Rückenflosse mit einem deutlich längeren, spitz zulaufenden ersten Rückenflossenstrahl. Sie sind außerdem größer und maßiger als die Weibchen.

Die Nachzucht das Mandarin-Leierfisches ist für engagierte Aquarianer möglich. Harmonierende Paare laichen regelmäßig abends in der Blaulichtphase ab. Der Paarungstanz ist ein wahres Spektakel! Bei abgeschalteter Strömung können die Eier nach der Paarung abgechöpft werden. Bis zum Schlupf müßen die Eier in der Schwebe gehalten werden. Die sehr 0,8-1mm großen Larven benötigen zu Anfang sehr kleines Futter und leben 2-3 Wochen im Freiwaßer, bevor sie mit 3,5 bis 4 mm zur bodennahen Lebensweise über gehen. Nach ca. 3 Monaten ist bi guter Fütterung die Entwicklung abgeschloßen und nach 1 Jahr sind die Tiere geschlechtsreif.

Steckbrief: Mandarin-Leierfisch (Synchiropus splendidus)

Lateinischer Name: Synchiropus splendidus (Synonym: Pterosynchiropus splendidus)

Deutscher Name: Mandarinfisch, Mandarin Leierfisch

Ausgewachsene Größe: 6-8 cm

Aquariengröße: ab 300l

Futter: Kleinstlebewesen, Lebendfutter, teilweise auch Frostfutter (Mysis, Artemia, Calanus, Muschelfleisch, Lobstereier, Zooplankton)

Temperatur: 24°C - 27°C

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Vergesellschaftung: friedlich, Paarhaltung

5.01 Bewertung(en)

Geschrieben von . am 18.10.2017

Top Tiere

Das Pärchen kam wunderbar verpackt und fit bei uns an. Harmonie seit dem ersten Tag. Gehen auch an Frostfutter. Super, gerne wieder

Bewertungen Bewertung schreiben

Back to Top