Zurück

Plexaura

Plexaura ist ein Genus von Weichkorallen und wird zu den Gorgonien gezählt. Sie sind vor allem in der Karibik verbreitet. Sie unterscheiden sich von anderen Gorgonien vor allem durch ihr dicken Arme, die wie ein Kandelaber angeordnet und wenig verzweigt sind. Deutlich sind die Polypen mit ihren 8 Armen erkennbar, die die Zugehörigkeit zu den Octokorallia - den achtstrahligen Blumentieren - bestätigen. Einige Arten enthalten einen auffällig hohen Anteil (2-3  % der Gesamtmasse) des Lipids Prostraglandin A in ihrem Gewebe, das in der Humanmedizin Anwendung als Mittel zur Muskelentspannung findet, und wurden früher sogar als Quelle dafür genutzt, bevor es Möglichkeiten zur Synthese gab. Es wird vermutet, dass es sich um eine chemische Verteidigung gegen Fraßfeinde handelt.

Als Zooxanthelle Gorgonie vertragen die Hornkorallen viel Licht. Sie benötigen eine gleichmäßige, am besten laminare Strömung. An die Wasserwerte werden wenig Ansprüche gestellt. Zur Vermehrung über Ableger schält man das Gewebe an der Klebestelle am besten bis auf das aus Gorgonin bestehende Hornskelett ab und verwendet Sekundenkleber, um dieses in einem Loch auf dem Ablegerstein zu befestigen.

Back to Top