Um unsere Website stetig zu optimieren und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten verwenden wir Cookies, sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen.

Dupla Marin Siliphos

EUR 12,90 - EUR 29,50

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager mit Dauer-Tiefpreis!

 
  • Gebindegröße ml:



Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Variation um das Produkt in den Warenkorb zu legen.
Finanzierung verfügbar ab 200€ bis 10000€
Warenwert
Wenn sie bis um 14:00 bestellen, versenden wir Ihr Paket vorauss. noch heute.

Art.Nr. DM81379_MA


0.0 von 5 Sternen

  Mehr Details   Dupla Marin

Produktbeschreibung

Dupla Marin Siliphos

Phosphat- und Silicatbinder

Siliphos ist ein auf Eisenhydroxid basierender, effektiver Phosphat- und Silikatentferner für Meer- und Süßwasseraquarien. Das Feuchtgranulat besitzt eine extrem hohe Bindekapazität und löst zuverlässig phosphat- und silikatverursachte Algenprobleme (Schmier- und Fadenalgen). Geeignet für jeden Filtertyp.

Siliphos ist ein feinkörniges Material, welches schon seit Jahren erfolgreich in der Industrie und Wasserwirtschaft, der Trinkwasseraufbereitung und Abwasserklärung eingesetzt wird. Seine hochaktive chemische Eigenschaft, Phosphate in großen Mengen zu adsorbieren, macht es zu einem idealen Filtermaterial für die Aquaristik. Im Aquarium entstehen Phosphate durch die Zersetzung organischer Substanzen aber auch durch übermäßige Fütterung, Pflanzendünger oder phosphathaltige Dekomaterialien. Auch können Phosphate durch einen Wasserwechsel mit phosphathaltigem Leitungswasser in unser Aquarium gelangen. Phosphat ist ein essentieller Baustein lebender Organismen, in hohen Konzentrationen jedoch schädlich.

Im Meerwasseraquarium hemmen erhöhte Phosphatgehalte die Kalksynthese der Steinkorallen und Kalkrotalgen. Durch die Nährstoffanreicherung können sich Zooxanthellen der zooxanthellaten Korallen so stark vermehren, dass sie die natürlichen Farbpigmente der Koralle überdecken. Die Korallen werden braun. Ein weiterer Indiz für erhöhte Phosphat- und Silikat- (Kieselsäure) Konzentrationen ist der Wuchs von lästigen roten oder braunen Algen, die sich oft als schmieriger Belag über die Dekoration im Aquarium legen und das Leben verschiedener Organismen bedrohen können. Ein PO4 -Gehalt von über 0,1 mg/l ist im modernen Korallenriffaquarium nicht zu tolerieren. Im Meerwasseraquarium wird  Siliphos auch eingesetzt, um unerwünschte Silikate zu binden.

Im Süßwasseraquarium sollte der obere Grenzwert bei 0,3 mg/l liegen. Erhöhte Phosphatkonzentrationen sind oft Schuld an verschiedenen Algenplagen, schlechtem Pflanzenwuchs und kränkelnden Fischen.

180 ml für bis zu 720 l (bei 0,5 mg PO4/l).

 

 

0.00 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Back to Top