Amphiprion ocellaris - Falscher Clown-Anemonenfisch

EUR 19,90

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Auf Lager mit Dauer-Tiefpreis!

Wenn sie bis um 14:00 bestellen, versenden wir Ihr Paket vorauss. noch heute.

Finanzierung verfügbar ab 99€ bis 5000€
Warenwert


Art.Nr. FI_003_01


5.0 von 5 Sternen


Der Falsche Clown-Anemonenfisch (Amphiprion ocellaris) ist äußerst beliebt in der Meerwasseraquaristik - und das nicht erst seit dem Disney-Film „Findet Nemo“.

Ihr Verhalten ist äußerst interessant - Anemonenfische leben in Symbiose mit verschiedenen Anemonenarten, die sie als Paar oder Gruppen bewohnen. Die Haut des Clownfisches sondert dabei ein Sekret ab, das ihn vor den Nesselzellen der Anemone schützt.

Bei Amphiprion ocellaris sind die natürlichen Symbioseanemonen die Teppichanemonen Stichodactyla gigantea und S. mertensi sowie die Prachtanemone  Heteractis magnifica. Ersatzweise werden auch andere Arten wie die Kupferanemone Entacmaea quadricolor, die Lederanemone Heteractis crispa und die Korkenzieher-Anemone Macrodactyla doreensis akzeptiert, die weniger groß werden und besser für die Aquarienhaltung geeignet sind.
Falsche Clownfische sind aber auch bekannt dafür, dass sie sogar andere Korallen wie Euphyllia, Goniopora, Pilzlederkorallen (Sarcophyton) oder Scheibenanemonen (Rhodactis) als Wirt akzeptieren, wobei diese z.T. durch die Fische geschädigt werden können.
Geht der Clownfisch nicht in die Anemone, kann man versuchen, ihn zusammen mit ihr unter einer Salatschüssel einzusperren. Manchmal hilft es auch, ihn beim Einsetzen direkt in der Nähe der Anemone freizulassen. Am besten ist es, einfach abzuwarten.

Die Haltung von Amphiprion ocellaris is vollkommen unproblematisch. Die Tiere nehmen bereitwillig jedes Futter an. Um die orange Farbe der Tiere zu stärken, sind astaxanthinhaltige Granulatfutter oder Frostfutter wie Calanus empfehlenswert. Die Tiere werden selten krank und sind auch für Einsteiger geeignet. Auf Grund des Platzbedarfs der Wirtsanemone sollte die Beckengröße minimal bei 100l liegen.

Die Zucht des Clownfisches ist einfach. Es existieren inzwischen sogar schon Zuchtformen. Auch unsere Amphiprion ocellaris stammen aus deutscher Nachzucht. Die Tiere sind äußerst vital und haben Größe S-M.

Lateinischer Name:

  Amphiprion ocellaris

Deutscher Name:

Falscher Clownfisch

Ausgewachsene Größe:

8 cm

Aquariengröße:

ab 100l

Futter:

Frost- oder Lebendfutter (Mysis, Artemia, Calanus, Muschelfleisch, Lobstereier, Zooplankton), Flocken, Granulat

Temperatur:

24°C – 25 °C

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Vergesellschaftung:

normal friedlich, Paarhaltung, Anemone wird z.T. aggressiv verteidigt

Besonderheiten:

natürliche Symbioseanemonen sind Stichodactyla gigantea, S. mertensi und Heteractis magnifica; andere Anemonen oder Korallen werden aber oft auch angenommen

  Mehr Details

Produktbeschreibung

Amphiprion ocellaris - Falscher Clown-Anemonenfisch

Beispielbild.

Der Falsche Clown-Anemonenfisch (Amphiprion ocellaris) ist äußerst beliebt in der Meerwasseraquaristik - und das nicht erst seit dem Disney-Film „Findet Nemo“ (der ihm den Spitznamen „Nemofisch" eingebracht hat).

Ihr Verhalten ist äußerst interessant - Anemonenfische leben in Symbiose mit verschiedenen Anemonenarten, die sie als Paar oder Gruppen bewohnen. Die Einzelhaltung ist auch möglich, aber dabei lässt man sich einiges am Verhaltensspektrum entgehen. Die Haut des Clownfisches sondert dabei ein Sekret ab, das ihn vor den Nesselzellen der Anemone schützt.

Bei Amphiprion ocellaris sind die natürlichen Symbioseanemonen die Teppichanemonen Stichodactyla gigantea und Stichodactyla mertensi sowie die Prachtanemone Heteractis magnifica. Ersatzweise werden auch andere Arten wie die Kupferanemone Entacmaea quadricolor, die Lederanemone Heteractis crispa und die Korkenzieher-Anemone Macrodactyla doreensis akzeptiert, die weniger groß werden und besser für die Aquarienhaltung geeignet sind.
Falsche Clownfische sind aber auch bekannt dafür, dass sie sogar andere Korallen wie Euphyllia, Goniopora, Pilzlederkorallen (Sarcophyton) oder Scheibenanemonen (Rhodactis) als Wirt akzeptieren, wobei diese z.T. durch die Fische geschädigt werden können.
Geht der Clownfisch nicht in die Anemone, kann man versuchen, ihn zusammen mit ihr z.B. unter einer Salatschüssel einige Stunden einzusperren. Manchmal hilft es auch, ihn beim Einsetzen direkt in der Nähe der Anemone freizulassen. Am besten ist es, einfach abzuwarten - der Fisch sucht sich irgendwann eine Wirtanemone.

Die Haltung von Amphiprion ocellaris is vollkommen unproblematisch. Die Tiere nehmen bereitwillig jedes Futter an. Um die orange Farbe der Tiere zu stärken, sind astaxanthinhaltige Granulatfutter oder Frostfutter wie Calanus empfehlenswert. Die Tiere werden selten krank und sind auch für Einsteiger geeignet. Auf Grund des Platzbedarfs der Wirtsanemone sollte die Beckengröße minimal bei 100l liegen.

Die Zucht des Clownfisches ist einfach. Es existieren inzwischen sogar schon Zuchtformen. Auch unsere Amphiprion ocellaris stammen aus deutscher Nachzucht. Die Tiere sind äußerst vital und haben Größe S-M.

Lateinischer Name:

 Amphiprion ocellaris

Deutscher Name:

Falscher Clownfisch

Ausgewachsene Größe:

8 cm

Aquariengröße:

ab 100l

Futter:

Frost- oder Lebendfutter (Mysis, Artemia, Calanus, Muschelfleisch, Lobstereier, Zooplankton), Flocken- und Granulatfutter

Temperatur:

24°C – 25 °C

Schwierigkeitsgrad:

einfach

Vergesellschaftung:

normal friedlich, Paarhaltung, Anemone wird z.T. aggressiv verteidigt

Besonderheiten:

natürliche Symbioseanemonen sind Stichodactyla gigantea, S. mertensi und Heteractis magnifica; andere Anemonen oder Korallen werden aber oft auch angenommen

5.02 Bewertung(en)

Geschrieben von Martin S. am 21.10.2017

EIN MUSS

Wunderbarer Fisch, kerngesund Angekommen, habe jeden Tag meine Freude daran. Hat auch sofort gefressen.

Geschrieben von Martin K. am 29.07.2016

Pflicht-Fisch für das Meeresaquarium

Der Falsche Clown-Anemonenfisch war für mich ein Pflichtkauf für mein erstes eigenes Meerwasserbecken - habe deshalb auch gleich vier Stück bestellt. Bestellung sowie Lieferung sind reibungslos abgelaufen. Die Tiere waren außerdem so sicher verpackt, dass auf dem Weg zu mir einfach gar nichts passieren konnte. Aber nun zu den Fischen selbst: Sie sehen toll aus, haben sich schnell eingewöhnt und sind einfach total unkompliziert, aúch im Umgang mit meinen anderen Fischen im Aquarium. Kann den Clownfisch also nur jedem ans Herz legen - einfach ein tolles Tierchen.

Bewertungen Bewertung schreiben

Back to Top