Dupla Marin Power KH+ Wasseraufhärter

EUR 9,90

EUR 3,96 pro 100 Gramm

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Auf Lager mit Dauer-Tiefpreis!

Wenn sie bis um 14:00 bestellen, versenden wir Ihr Paket vorauss. noch heute.

Finanzierung verfügbar ab 99€ bis 5000€
Warenwert

Art.Nr. DM81375_M


0.0 von 5 Sternen


  Mehr Details

Produktbeschreibung

Dupla Marin Power KH+ Wasseraufhärter

Dupla Marin Power KH 250 g

Versorgt Korallen mit notwendigem Hydrogenkarbonat, fördert den Steinkorallenwuchs und stabilisiert den pH-Wert.

Die Alkalinität bzw. Karbonathärte (KH) ist ein Maß für die Pufferkapazität des Wassers und entscheidend für einen stabilen pH-Wert im Aquarium. Die Alkalinität bzw. KH sollte im Meerwasseraquarium
zwischen KH 6 und KH 8°dH liegen. Im natürlichen Meerwasser beträgt die Alkalinität ca. 7,0°dH. Dieser Wert ist im Meer durch die große Wassermasse stabil, im Aquarium können aber biochemische Vorgänge einen großen Einfl uss auf die Karbonathärte nehmen und diese verändern.

Steinkorallen, Muscheln, Weichkorallen und Kalkalgen entziehen dem Wasser bei der Kalkbildung Calcium- und Carbonat-Ionen und lagern Kalk in Form von Calciumkarbonat ein. Dadurch verringern
sich der Ca- und der KH-Wert. Eine regelmäßige Zugabe von Power KH oder KH liquid stabilisiert die Alkalinität und verhindert den gefährlichen Säuresturz. Durch die unterschiedliche
Anzahl der Verbraucher hat jedes Aquarium seinen eigenen Bedarf. Teilweise kann ein gut wachsendes Aquarium 1 KH am Tag ’’aufzehren’’. Daher muss der KH-Wert mindestens einmal
pro Woche kontrolliert werden.

Power KH und KH liquid sind einfach und komfortabel in der Anwendung, trüben nicht und können direkt in das Aquarium dosiert werden. Power KH : Ein Dosierlöffel erhöht die Alkalinität (KH) bei 100 l Meerwasser um 4°dH. KH liquid: 30 ml erhöhen die KH bei 100 l Meerwasser um 1°dH. Geeignet für Dosierpumpen.

Hintergrund Karbonathärte oder Alkalinität?
Karbonathärte ist ein veralteter Begriff aus der Trinkwasseranalytik und wird defi niert als Teil der Erdkalimetalle, die durch Erhitzung unter Bildung von Carbonaten ausgefällt werden kann (Kesselstein). Daher kommt auch der Begriff ’’temporäre Härte’’. Aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung von Meerwasser und Trinkwasser gibt es in der Meerwasseranalytik aber weder eine temporäre Härte noch Karbonathärte, sondern nur den Begriff Alkalinität. Alkalinität ist also gleichzusetzen mit der vereinfachten Schreibweise KH.

0.00 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Back to Top